Geoblocking / Ländersperre

Vor nicht allzu langer Zeit galt das Internet als Platz für freie Kommunikation und uneingeschränkte Meinungsäußerung. Inzwischen werden diese Freiheiten aufgrund von kommerziellen und staatlichen Interessen immer stärker durch Geoblocking eingeschränkt. Dabei sprechen wir aber nicht nur von Diktaturen wie Nordkorea oder kommunistischen Staaten wie Kuba, sondern auch von großen Wirtschaftsstaaten wie China, beliebten Reisezielen wie die Türkei, oder modernen westlichen Staaten wie den USA, welche den Zugriff auf verschiedene Inhalte immer stärker einschränken. Was bei der Sperrung von belanglosen Unterhaltungsmedien anfängt, kann sogar soweit führen, dass fast nur noch heimische Internetseiten bzw. Portale, die die Regierung unterstützen, zugänglich sind.

Beschränkungen im Internet

Geoblocking schränkt Internet-Inhalte ein

Beinahe wöchentlich wird in den Medien über neue Formen der Zensur oder Überwachung in einigen Staaten berichtet, die darauf abzielen Medien, Meinungsäußerungen und sogar künstlerische Werke, die nicht als staatskonform gelten, zu blockieren. Mit Blick auf die aktuellen politischen Entwicklungen auf der Welt dürfte die Zahl derer, die in Zukunft keinen uneingeschränkten Zugriff mehr auf das Internet haben, beträchtlich steigen. Da Dein Provider bei der Zuweisung Deiner IP-Adresse eine länderspezifische Kennziffer einarbeitet, kann nachvollzogen werden, aus welchem Land eine Verbindung zum Internet aufgebaut wird. Die aktuelle IP-Adresse wird dem Seitenbetreiber beim Aufruf elektronisch übermittelt. Anschließend entscheidet dieser, nachdem Deiner IP-Adresse einer geografischen Herkunft zugeordnet wurde, ob er dir seinen Seiteninhalt anzeigt oder Du dem Geoblocking zum Opfer fällst. Mit einer VPN-Lösung besteht jedoch die Möglichkeit die Identifikation des eigenen Standortes zu verschleiern und damit Geoblocking zu verhindern.

Geoblocking

Mache Du von unserem VPN Gebrauch

Mit Hilfe eines VPN-Clients surfst Du sicher und anonym, kannst jederzeit die länderspezifische Kennziffer Deiner IP-Adresse wechseln und dadurch auf alle Inhalte zugreifen, welche eigentlich aufgrund von Geoblocking nur für bestimmte Nutzer vorgesehen sind. Dabei geht es nicht nur darum, dass du eigentlich gesperrte Inhalte betrachten kannst, sondern auch, dass deine Aktivitäten nicht mehr nachvollzogen werden können. Von Deinem Standortwechsel kannst Du nicht nur am PC, sondern auch auf Deinem Smartphone oder Tablet Gebrauch machen. Schalte sämtliche Inhalte frei und genießen die Vorzüge der VPN-Nutzung. Geoblocking gehört dank VPN der Vergangenheit an. Und denken daran: Mit dem VPN von SpyOFF sagst Du nicht nur Geoblocking den Kampf an, sondern schützt zusätzlich Deine Privatsphäre und Sicherheit im Internet.

Surfen ohne Geoblocking

So surfst Du anonym – ohne Geoblocking!

1. Konto anlegen

Um die Zensur von Geoblocking betroffener Inhalte umgehen zu können, benötigst Du zunächst ein SpyOFF-Konto. Dieses kannst Du hier anlegen und zunächst 15 Tage lang kostenlos auf all Deinen Geräten testen. Dies ist der erste Schritt um Geoblocking zu umgehen und um zensierte Inhalte freizuschalten. Notiere Dir zudem Deinen Benutzernamen sowie Dein Passwort, denn mit diesen Daten musst Du Dich später im VPN-Client einloggen.

Anonym ohne Geoblocking

2. VPN-Client downloaden

Im nächsten Schritt rufst Du unsere Download-Übersicht auf unserer Webseite auf. Wähle anschließend das Betriebssystem aus, mit welchem Du Geoblocking umgehen möchten. Zur Auswahl stehen Dir hierfür die Betriebssysteme Android, iOS, Mac OS X sowie Windows. Der Download unserer VPN-Software ist auf allen Plattformen kostenlos, allerdings wird ein gültiger, aktivierter Account zur Nutzung vorausgesetzt.

Downloaden ohne Geoblocking

3. VPN-Client installieren

Damit Sie nachhaltig die Zensur von Inhalten umgehen können, ist die korrekte Installation der VPN-App essentiell. Wählen Sie in unserer Übersicht zwischen Android, iOS, Mac OS X oder Windows aus. Folgen Sie anschließend den Schritten der Installationsanleitung für Ihre Plattform. Die im unteren Seitenbereich beschriebenen manuellen Experteneinstellungen sind optional und zur ordnungsgemäßen Nutzung nicht erforderlich.

VPN gegen Geoblocking

4. Im VPN-Client einloggen

Öffne im vierten Schritt die VPN-App und loggen Dich mit Deinen Zugangsdaten ein. Bestätige anschließend Deine Eingaben. Die Überprüfung Deiner Daten kann allerdings ein paar Sekunden in Anspruch nehmen. Alternativ kannst Du auch den Anleitungen des vorherigen Schritts folgen, da der Login-Prozess für jedes Betriebssystem beschrieben wird. Folge einfach den Anweisungen der Anleitung Ihrer Plattform.

Verschlüsselung der Daten

5. Server auswählen und verbinden

Um anonym und sicher Surfen zu können, stehen Dir auf jedem Gerät über 300 verschiedene Server-IPs in 21 verschiedenen Ländern zur Verfügung. Damit Du erfolgreich Inhalte freischalten und nicht mehr dem Geoblocking unterliegst, müsst Du zunächst wissen, in welchem Land der von Dir ausgewählte Content verfügbar ist. Anschließend wählst Du einen Server aus diesem Land aus. Baue nun eine Verbindung zu diesem Server auf. Denke außerdem nach dem erfolgreichen Verbindungsaufbau daran Deinen Cache und Deine Cookies zu löschen. Einem unzensierten Internet ohne Geoblocking sollte danach nichts mehr im Weg stehen.

Server